Skip to main content

Auf dieser Webseite nutzen wir Technologien, mit denen wir Informationen über Ihr Nutzungsverhalten sammeln (Tracking, Targeting), sowie Ihr Kaufverhalten nachvollziehen können. So erkennen wir Sie wieder, wenn Sie die Webseite erneut besuchen. Wir verwenden die gesammelten Informationen, um Ihren Besuch auf der Webseite angenehmer zu gestalten und zu individualisieren. Individualisieren bedeutet, dass Sie passende Produktvorschläge auf dieser wie auch anderen Webseiten in Form von Werbung erhalten. Gleichzeitig nutzen wir die Trackingdaten, um die Qualität unserer Werbemaßnahmen kontinuierlich zu verbessern. Nähere Informationen hierzu und zu den verwendeten Technologien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können die Webseite selbstverständlich auch ohne Einwilligung zum Tracking und Targeting nutzen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, sammelt diese Webseite keinerlei Daten zu Ihrem persönlichen Nutzungsverhalten. Es wird lediglich ein einziger Hinweis (Cookie) in Ihrem Browser hinterlegt, der uns fortan daran erinnert, dass Sie keine Aufzeichnung Ihres Nutzungsverhaltens wünschen. Bitte geben Sie an, ob Sie einverstanden sind.

TechniForm

TechniForm

Die TechniForm GmbH ist ein Unternehmen der TechniRopa Holding, einem Verbund erfolgreicher Unternehmen, zu dem auch die TechniSat Digital GmbH gehört. Die TechniForm GmbH hat ihren Sitz in Nerdlen (Vulkaneifel) und ist ein innovatives Kunststoffunternehmen mit eigenem Werkzeugbau inkl. -konstruktion sowie eigener Teilefertigung, Teileveredelung und robotergestützter Baugruppenmontage.

Historie

01.09.2009

Beginn der Produktion von Gehäuseteilen im Spritzgussverfahren mit drei Spritzgussmaschinen.

2010

Ausbau der Fertigung für den Consumer Electronics (CE) Bereich. Bis Ende 2010 Erweiterung auf fünf Spritzgussmaschinen.

2011

Erweiterung der Fertigungsfläche um 800 m² auf 1.600 m² (durch Anmietung einer benachbarten Halle). Anschaffung von vier weiteren Spritzgussmaschinen.

2012

Erweiterung der Fertigungstiefe durch die Verlagerung der Lackierung und der Bedruckung vom Schwesterwerk in Oborniki nach Kelberg. Anschaffung einer weiteren Spritzgussmaschine (insgesamt zehn Spritzgussmaschinen von 70 bis 300 t Schließkraft).

2013

Einstieg in die Fertigung für den Automotivebereich. Fertigung von Radiofronten.

2014

Planung und Aufbau eigener Produktionshallen in Nerdlen. Im Dezember Anlauf der Fertigung mit ersten Probeläufen.

2015

Fertigstellung und vollständige Inbetriebnahme des neuen Standortes in Nerdlen.

2016

Erweiterung der Fertigungskapazitäten um eine 400-t-Spritzgussmaschine sowie in den Bereichen Tampondrucken, Ultraschall-Schweißen und robotergestützte Baugruppenmontage. Expansion in die Möbel- und Healthcare-Branche.

2017

Ausbau des Maschinenparks auf 15 Spritzgussmaschinen zwischen 50 t und 750 t Schließkraft sowie auf 10 Sechsachsroboter und acht Linearroboter für die automatisierte Baugruppenmontage. Abwicklung von ersten Aufträgen für die Musikbranche.